ATEMLOS ABOUTANNA CONTACT FAVOURITES MAIL FOLLOW

.

.

20170207

#147


M o d e l             M  a  r  t  h  a       W.  -  B e r l i n   •   P a r i s



Outfit    a n n u s c h k a s     S c h r a n k
Ort    a n n u s c h k a s     P a r i s e r     S t u d i o 
Zimtige Glühweinnelken  •  

von A. Evgenevna

 Meine heizunglose Wohnung riecht gerade nach Zimt und Nelke. Irgendwann in über einer Woche besuchen mich meine Eltern und der Geruch ist noch immer präsent. Zimtige Glühweinnelken. Siebzehn - wie schön. Wir bereiten den Glühwein zusammen vor, indem wir eine Flasche in einen Metalltopf gießen, diesen Topf erwärmen samt seinem roten Inhalt und Gewürze hineinschütten, die in absehbarer Bälde durch unsere Blutbahnen kursieren werden. Deine mitgebrachten Gewürze. Es ist relativ kalt. Innen und außen. Immer kälter und unerklärlicher. Bizarrerweise ist mein Fenster dennoch offen. Trotz der Kälte.  Das Jahr neigt sich ganz selbstverständlich dem Ende zu. Meine Wohnung hat schiefe Böden, aber du meintest, dass sie trotz all der Makel wie ein Museum aussieht. Nicht nur du meintest das. Ich bin eben ein gutes Rumpelstilzchen. Der Boden ist so schief, dass man problemlos auf ihm rollen könnte. Und irgendwann mache ich das auch. Im Verlauf dieser Nacht. Ich rolle wie  Perlmuttperlen es tun würden - den Boden entlang. Ich singe laut und eine Straßenbahn fährt vorbei, was mich überhaupt nicht stört. Bin richtig frei und muss meinen Körper nicht anstrengen. Ich kann ihn gar nicht anstrengen, weil die Weinwärme keine Anstrengungen zulässt. Welch ein Kontrast zu den vergangenen Jahren. Nur singe ich nicht dir vor. Ich bitte dich, das Zimmer zu verlassen, dich in mein Wohnzimmer zu verfrachten. Weinwärme. Zdes khorosho - Hier ist es schön. Ich singe eine Zeichnung an und will weinen. Ich möchte, dass du die Töne hörst, aber du wirst sie nie hören können. Nicht so wie ich sie sehe. Ich bin befreit für diese wenigen Minuten und weit entfernt. Ich hoffe, dass die Töne über die Zeichnung an den Ort gelangen, an welchen ich beim Singen denke. Rolle mich voller Freude durch mein beschwipstes Zimmer. Ich höre wie du eine Kerze anzünden möchtest. Es aber doch nicht machst. Oder sie wieder auspustest. Ich weiß es nicht. Als ich jedenfalls mein Wohnzimmer betrete, leuchtet das Nichts. 

Salut - der atlantische Ozean erwartet mich schon


annuschka grüßt dich

Keine Kommentare:

ausgeatmet