ATEMLOS ABOUTANNA CONTACT FAVOURITES MAIL FOLLOW

.

.

20170331

#150

S p o n t a n e    F l u c h t 
UMGARNT

 ENTKLEIDET
Es ist gerade 47 Minuten vor Mitternacht und fast Märzende. Ich habe das grelle Neonlicht ausgemacht und fliehe mal wieder. Unbeständig. In meinem Ohr erklingen gerade Adagio for Strings und Adagio in G Minor und kilometerweise betrachten meine Pandaaugen dieselben Lichtflecke oder einfach nur das Schwarze. Autobahnsujets, Weiße nie enden wollende Straßenstreifen. Wie kann man nur so lange einen weißen Strich durchgängig zeichnen ? Diese Frage stellte ich mir bereits als 5-jähriges Kind. 
Immer auf dem Weg in die Ukraine.
Mich beruhigen Fahrten.
Immer auf dem Weg nach Mariupol.
Ich habe in einen Wochenendtrip so viel Reizüberflutung und Orte reingepackt, dass ich Angst habe. Dieses mulmige Gefühl. Keine Angst vor lauter Neuheit, sondern viel eher, dass die Organisation nicht aufgeht. 
Zukunftsanna verrät: Es ist alles aufgegangen. Auch ohne Internet und Vernetzung. Sei sorgenfrei. Hör mir auf.
Ich fühle mich ganz in Ordnung bis nicht ganz in Ordnung. Ich war die letzten Tage auf einigen Vernissagen in Paris. Konnte viele Künstler spüren. Deren Kunst vermittelt so oft Endzeitstimmung und sie haben recht -  diese apokalyptischen Künstler. Irgdendwie fehlt mir die Wahrhaftigkeit und Außergewöhnlichkeit; die Natur. Ich habe es satt,  von asphaltierter Digitalisierung umgeben zu sein und selbst ein Teil davon zu sein.  Es gibt diesen einen vorgegaukelten Lebensstil, der konstruiert wurde. Mit einer beängstigenden Schnellligkeit wurde er erschaffen von irgendwelchen Instagram-Bloggern oder Untergrund-IT-Sekten der 1990-er. Er besteht grob daraus, zu leben aufzuhören und anfangen durstig danach zu sein, diesem Lebensstil gerecht zu werden. Einem Schein. Man füllt fleißig seine Instagram-Story und frisst seine Avocado-Stulle und Poridge-Blaubeer-Löffel. Dieser Lebensstil ist . Beängstigend gleich. Nicht enden wollend. Mentale Uniformierung. Und die Fäden, mit denen uns diese Sektensäcke allmählich kontrollieren, werden immer robuster und verzweigter und wir merken es nicht.
Es ist Weltende und keiner merkt's.

Keine Kommentare:

ausgeatmet